Search Icon
Logo
Logo

Markierungen im Gelände

Wildruhezonen werden im Gelände unterschiedlich markiert. Die Tafeln dienen der Besucherlenkung und -information vor Ort. Halte dich an die jeweiligen Bestimmungen.

In den Kantonen kommen verschiedene Tafeln zum Einsatz. Die Gestaltung erfolgt jedoch zunehmend nach einem einheitlichen Grundmuster – sowohl für rechtsverbindliche als auch für empfohlene Gebiete. Wenn du dir die folgenden Beispiele einprägst, erkennst du unterwegs, in welchem Typ von Wildruhezonen du dich bewegst.

Grüne Markierung für rechtsverbindliche Wildruhezonen

Die rechtsverbindlich ausgeschiedenen Wildruhezonen werden grösstenteils mit grünen Tafeln markiert. Abgesehen von der farblich einheitlichen Kennzeichnung ist die Gestaltung den Kantonen überlassen. In grün markierten Gebieten würdest du dich bei einem Betreten abseits «erlaubter Wege» strafbar machen.

Wildruhezonen-Tafel im Kanton Graubünden
3 Beispiele für die Markierung von Wildruhezonen im Gelände: Kanton Graubünden, Kanton Baselland und der Claim der Kampagne "Respektiere deine Grenzen" zur zusätzlichen Kennzeichnung empfohlener Wildruhezonen.
Perimetermarkierung eines Gebietes im Kanton Basel-Landschaft
Besucherinformationstafel für eine Wildruhezone im Kanton Luzern

Empfohlene Wildruhezonen bauen auf Selbstverantwortung

Empfohlene Wildruhezonen werden in verschiedenen Kantonen mit Tafeln der Kampagne «Respektiere deine Grenzen» gekennzeichnet. Schone die Tiere auch in diesen Wildruhezonen und denk daran, dass du mit deinen Spuren ein Vorbild bist für nachfolgende Schneesportlerinnen und -sportler.

Deine Rücksicht hilft, Kontrollen und weitere Verbote überflüssig zu machen.

Beispieltafel der Kampagne «Respektiere deine Grenzen» als Zusatztafel bei Wildruhezonen ohne Rechtsbeschluss
Beispieltafel der Kampagne «Respektiere deine Grenzen» als Zusatztafel bei Wildruhezonen ohne Rechtsbeschluss.

Wildschutzgebiete


Informationstafel zum Wildschutzgebiet Kiental im Kanton Bern
Wildschutzgebiete

Das Kennzeichen der Wildschutzgebiete (Eidg. Jagdbanngebiete) ist das Gämsen-Logo auf den Tafeln.